Angebote zu "Country" (34 Treffer)

NASHVILLE COUNTRY JAMBOREE - Nashville´s First ...
14,95 €
Reduziert
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2011/YELLOW) 20 tracks (47:39) w. 8 page booklet. The rare 1960s SPAR material, featuring the cream of the crop of Nashville´s studio musicians who became country-rock legends with Area Code 615 & Barefoot Jerry. Feat. Grady Martin, Johnny Elgin, Lloyd Green, Pete Drake, Floyd Cramer, Hank Garland a.o.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
CORDWOOD DRAGGERS - A Good Ol´ Country Jamboree
14,50 €
Reduziert
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2008/RHYTHM BOMB) 13 tracks

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
Stickbuddy Jamboree (Delta Records)
15,95 € *
zzgl. 2,20 € Versand

1-Cd DigiPac (4-seitig) mit 52-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Spieldauer ca. 76 Minuten. Eine bemerkenswerte CD-Erstveröffentlichung mit Country Music von Delta Records in Jackson, Mississippi! 30 seltene, unbändige Hillbilly-, Boogie-, Rocka

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 03.09.2019
Zum Angebot
Various - Record Label Profiles - Stickbuddy Ja...
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD DigiPac (4-seitig) mit 52-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Spieldauer ca. 76 Minuten. Eine bemerkenswerte CD-Erstveröffentlichung mit Country Music von Delta Records in Jackson, Mississippi! 30 seltene, unbändige Hillbilly-, Boogie-, Rockabilly- und Country-Aufnahmen, die Jimmie Ammons zwischen 1953 und den Endsechzigern in seinem Delta-Aufnahmestudio produzierte - einer umfunktionierten Garage unmittelbar neben einer Kuhweide! Mit 14 superseltenen 78er-Titeln aus den Fünfzigern und zwei raren Singles aus den Sechzigern! Außerdem: acht unveröffentlichte Country- und Rockabilly-Titel aus den Fünfzigern, sechs nie erschienene Songs aus den Sechzigern! Mit den Stars der lokalen Country-Szene aus Jackson, Mississippi - darunter die Mississippi Melody Boys , Country Cowboys , Home Towners , Kay Kellum´s Dixie Ramblers und Rick Richardson ! Mit der ersten Aufnahme von Warner Mack , der letzten von Jimmy Swan und fünf faszinierenden Songs von nicht identifizierbaren Künstlern! Das 52-seitige Booklet von Martin Hawkins beschreibt erstmals die Karriere des Studiotechnikers und Musikpromoters Jimmie Ammons sowie der Künstler, deren Platten er auf seinem Delta-Label und anderen Marken veröffentlichte! Im Booklet gibt es viele nie zuvor gezeigte Fotos! Man könnte manchmal denken, dass alle Hillbilly-Wiederveröffentlichungen längst unter Dach und Fach sind. Und dann ist da plötzlich diese CD, randvoll mit unveröffentlichten Songs aus dem Delta Recording Studio aus Jackson, Mississippi. Das Verblüffende dabei ist, dass fast alle Titel von wenig bekannten Künstlern stammen - und die Musik, obwohl zwischen 50 und 60 Jahren alt, selbst vielen Sammlern nichts sagt. Die Songs sind obendrein sehr attraktiv, sie bilden die Country-Szene rund um Jackson in den fünfziger und frühen sechziger Jahren gut ab. Diese CD ist ganz einfach wichtig - nicht zuletzt, weil sie eine Lücke in der Historie der Mississippi-Musik (und auch der Country Music generell) schließt.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Rock´n´Roll & Rockabilly Country Jamb...
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Part Records) 18 Tracks - Live-Mitschnitt des berühmten Jamborees in München mit einer Auswahl der besten Titel für dieses Album! Mit Glen Glenn, Gary Lambert, Rose Maddox, Crazy Cavan u.a.!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 07.06.2019
Zum Angebot
Bobby Williamson - Sh-Boom - Life Could Be A Dream
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 32-seitigem Booklet, 22 Einzeltitel. Spieldauer ca. 52 Minuten. klassischer East-Texas-Sound mit dem Country Cover des 1954er Super-Pop-Hits Sh-Boom alle offiziell veröffentlichten Aufnahmen von Bobby Williamson . seine Dallas- und Nashville-Einspielungen Bobby Williamsons Karriere ist vergleichbar mit der vieler andere regionaler Größen aus dem goldenen Zeitalter der Country Music. Als Sänger mit erheblichem Erfolg im Umkreis von ein paar hundert Meilen um seinen Heimatort, blieb ihm ein nationaler Durchbruch versagt. Er war ein Star in zwei der größten Country-Music-Shows des Südwestens (´Big D Jamboree´ und ´Saturday Night Shindig´) und wird vor allem mit zwei Hits in Verbindung gebracht, Bummin´ Around und besonders mit Sh-Boom , dem Rock ´n´ Roll-Knaller von 1954. Doch er hatte noch mehr zu bieten. Zwischen 1952 und 1954 bewies er mit einer konstanten Reihe von Singles, daß er – mit guter Stimme und der Art, wie er die Songs interpretierte – eigentlich Größeres verdient gehabt hätte. Auch Aussehen und Persönlichkeit stimmten. Er hinterließ nach vergleichsweise nur kurzer Zeit in Aufnahmestudios ein starkes musikalisches Erbe – und die vorliegende Songsammlung läßt einen der besten Künstler aus dem Texas der 50er Jahre deutlich erkennen. Bear Family hat alle 22 Bobby-Williamson-Aufnahmen zusammengefaßt (darunter zwei unveröffentlichte), die hoffentlich dazu beitragen werden, daß man sich wieder intensiver an diesen Künstler erinnert. Zu Bummin´ Around und Sh-Boom kommen einige schöne Balladen wie etwa There´s No Escape und I Remember sowie sofort ansteckende, schnellere Novelty-Songs wie die selbstkomponierten Just Skip It und A Little Bit Of This bis hin zum völlig unverwechselbaren, eigenständigen Love March . Mit von der Partie sind einige der qualifiziertesten Country-Musiker jener Zeit – zum Beispiel Bobby Williamsons Dallas-Kumpels Leon Rhodes , Jimmy Kelley und Paul Buskirk und natürlich die erprobten Nashville-Session-Cracks Chet Atkins , Jerry Byrd und Homer & Jethro .

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Hal Lone Pine & Betty Cody - On The Trail Of Th...
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD-Album mit 32-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel, Spieldauer 77:57 Minuten. Bereits lange bevor George Jones & Tammy Wynette Songs im Duett zu allen Facetten des Ehelebens gesungen haben, besorgte dies schon ein anderes Ehepaar – und zwar perfekt. Trotzdem sind Hal ´Lone Pine´ und Betty Cody heute bekannter als die Eltern des Gitarren-Virtuosen Lenny Breau, als für ihre wegweisenden Country-Platten. Lenny war gerade mal 12, als seine Eltern erfolgreiche Stars auf dem RCA Victor-Label und Haupt-Act des WWVA Jamboree in Wheeling, West Virginia, waren. Kaum jemand erinnert sich heute noch an diese alten Aufnahmen. Bei den Sessions waren einige der profiliertesten Gitarristen aus New York und Nashville aktiv, darunter auch Chet Atkins , Jerry Byrd , George Barnes und Billy Mure . Die aktuelle CD präsentiert diese Einspielungen; viele davon erstmalig. Etliche Songs in einem Picking-Stil, der absolut nichts zu tun hat mit der Dutzendware, die heute aus Nashville kommt. Das beiliegende Booklet enthält einen Text von Hank Davis , basierend auf aktuellen Interviews mit Betty Cody sowie mit einigen Original-Musikern, die zur Pine/Cody-Show gehörten. Sie sprechen ungeschönt über die Eheprobleme des Duos, die die Aufnahme-Sessions beeinträchtigten; außerdem erzählen sie, wie sich der hochtalentierte Lenny Breau entwickelte und welche Rolle seine Förderer, zum Beispiel Chet Atkins, spielten. Präsentiert werden außerdem viele seltene Fotos, von denen einige bislang gänzlich unveröffentlicht sind.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Hank Snow - Snow On The Tracks
16,95 €
Reduziert
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (4-fach) mit 23-seitigem Booklet, 32 Titel. Spielzeit ca. 85 mns. Von den 840 kommerziellen Aufnahmen, die Hank Snow zwischen 1936 und 1984 gemacht hat, sind zwar nur wenige Zuglieder. Doch dank seiner 1950er-Hits I´m Moving On und The Golden Rocket wird der in Nova Scotia geborene Country-Sänger immer wieder mit Eisenbahnen und´reisenden´ Songs in Verbindung gebracht. Um sicher zu sein, Snow verbrachte einen Großteil seines Lebens in Bewegung. Im Alter von 12 Jahren entkam er einem missbräuchlichen Stiefvater, indem er sich als Kabinenjunge eines Fischers anmeldete. Für die nächsten vier Jahre ertrug die leichtgewichtige Jugend im Nordatlantik zermürbende Bedingungen. Bei seinen gelegentlichen Besuchen zu Hause wickelte er die Victrola seiner Mutter ab und spielte wiederholt Vernon Dalharts The Wreck Of The Old 97. Als er schließlich mit seiner Schwester und ihrem Mann in Bluerocks, Nova Scotia, umsiedelte, kaufte Snow seine erste Gitarre und wurde von den Songs und dem Stil von Jimmie Rodgers begeistert. Die einsamen´blauen Jodler´ des Singenden Bremsers und romantische Sagen über das Eisenbahnleben und den amerikanischen Westen beflügelten die Fantasie von Snow. 1933 zog die Jugend nach Halifax, wo er eine unbezahlte CHNS-Radiosendung mit dem Titel´Clarence Snow And His Guitar´ landete. Der Ansager Cecil Landry schlug vor, sich´Hank´ zu nennen, da es eher westlich klang. Landry ermutigte die Sängerin auch, für die kanadische Tochtergesellschaft von RCA Victor vorzusprechen. Obwohl Rodgers Songs den Großteil seines Repertoires ausmachten, machte sich Snow Anfang Oktober 1936 auf den Weg nach Montreal. Er ging unangemeldet in das kanadische Hauptquartier von RCA und stellte sich Repertoire und Recording Manager A. H. ´Hugh´ Joseph vor. Der erfahrene Produzent stimmte zu, ihn am folgenden Nachmittag vorzusprechen, vorausgesetzt, er hatte Originalmaterial zum Aufnehmen. ´´Freunde, ich habe ihm eine kleine Notlüge erzählt´´, erinnert sich Snow in seiner Autobiographie von 1994. ´´Ich sagte ja, ich habe zwei gute Songs, die ich gerade geschrieben habe.´´ Als er ihm die Adresse einer alten Kirche gab, die RCA vorübergehend als Atelier benutzte, sagte Joseph ihm, er solle um 14 Uhr dort erscheinen. Obwohl er von dieser Gelegenheit begeistert war, ärgerte sich Snow über die nicht existierenden Originale, die er versprochen hatte. Als er in sein Hotelzimmer zurückkehrte, schrieb er zwei Lieder, die abfahrende Züge als Symbole der Traurigkeit und Verzweiflung benutzten: eine Jimmie Rodgers Pastiche mit dem Titel Lonesome Blue Yodel und Prisoned Cowboy, eine verworrene Ballade über einen Cowboysänger, die zum Gesetzlosen wurde. Diese Lieder wurden zu einem verheißungsvollen Start in eine Aufnahmekarriere, die sich über sechs Jahrzehnte erstreckte. Die erste Bluebird-Veröffentlichung von´Hank, The Yodeling Ranger´ verkaufte genug Exemplare, um eine zweite Session zu verdienen. Inzwischen hat Snow sein Songwriting geübt, seine frühen Texte bauen oft auf sentimentalen westlichen Themen auf. Etwa ein Drittel der Lieder, die er in den dreißiger Jahren schrieb und aufnahm, erwähnte Railroading. Als seine lyrischen Fähigkeiten in den vierziger Jahren reiften, verließ Snow weitgehend die Eisenbahnthemen, um sich auf westliche Lieder und gebrochene Herzen zu konzentrieren. Als er erkannte, dass seine Karriere nur in Kanada so weit gehen konnte, war Snow bestrebt, in die amerikanischen Märkte vorzudringen. Der Philadelphia-Promoter und -Verleger Jack Howard war ein früher Champion von Snow und buchte ihn im Juli 1944 an verschiedenen Orten in Philadelphia. Er brachte den Sänger auch nach Wheeling, um Harry´Big Slim´ McAuliffe zu treffen, der ihm anbot, Snow beim Midnight Jamboree der WWVA zu helfen. Wie viele andere junge Talente arbeitete McAuliffe unermüdlich für Snow. McAuliffe brachte ihn nicht nur zu WWVA, sondern stattete Snow auch mit dem Notwendigsten für eine reisende Bühnenshow aus, darunter ein trainiertes Pferd. Für die nächsten vier Jahre zickzackten Snow und seine Truppe über die Grenze. Aber trotz seiner hohen Sichtbarkeit und Popularität in seiner Heimat, fand Snow es schwierig, in Amerika Fuß zu fassen. Hugh Joseph setzte sich im New Yorker Büro von RCA Victor für die Veröffentlichung seiner meistverkauften Kupplungen in den USA ein. Labelbeamte waren nicht interessiert, auch wenn ein paar einfallsreiche amerikanische Country-Discjockeys seine kanadischen Bluebird-Platten auf gute Zuhörerresonanz drehten.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Frankie Miller - Blackland Farmer - The Complet...
49,95 €
Rabatt
44,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

3-CD DigiPac (8-seitig) mit 100-seitigem Booklet, 96 Einzeltitel 1956-68, Spieldauer ca. 210 Minuten. Mit allen veröffentlichten und unveröffentlichten Aufnahmen der texanischen Honky-Tonk-Legende Frankie Miller für Starday – inkl. Alternativ-Fassungen und mit dem 1959er-Super-Erfolg Blackland Farmer, der 1961 nochmals ein Hit war! Mit über zwei Dutzend bislang unveröffentlichten Starday-Demos, abgebrochenen Song-Starts, Wortwechseln im Studio und vielen Titeln, die es noch nie auf CD gegeben hat. Enthält eine Menge nie gezeigter Fotos und Presseausschnitte, eine neu recherchierte Biographie sowie eine komplette Discographie. Frankie Miller ist schon lange kein bloßer Mitläufer aus der Country-Music-Historie mehr – einige verwechseln ihn sogar mit dem schottischen Rockmusiker gleichen Namens. Country- und Rockabilly-Sammler haben jahrzehntelang auf diese Wiederveröffentlichung gewartet. Sie schätzen Frankie Miller s Original-Singles und -Alben über alle Maßen und wünschen sich ganz einfach mehr Informationen über diesen Künstler. Diese 3-CD-Ausgabe ist eine gewaltige Erweiterung der LP mit Frankie Miller s Starday-Einspielungen, die Bear Family 1983 auf den Markt gebracht hatte und die längst ein gesuchtes Sammlerstück ist. Damals hatte sich Frankie Miller bereits aus dem Musikgeschäft zurückgezogen und seine frühen Aufnahmen waren in Vergessenheit geraten. Jetzt wird die ganze Sache zurechtgerückt! Frankie Miller s unglaublichem musikalischen Texas-Honky-Tonk-Vermächtnis angemessen, hatte Bear Family 1996 Millers Columbia- und 4-Star-Aufnahmen veröffentlicht (BCD 15909). Seitdem wurden immer wieder auch Frankie Miller s komplette Einspielungen für Starday verlangt. Hier sind sie nun... und noch viel, viel mehr! ´Blackland Farmer´ präsentiert sämtliche Single- und LP-Tracks für Starday, dazu die Gospel-EP sowie unveröffentlichtes Material mit vielen Alternativ-Versionen. Ferner enthält das 3-CD-Set Liveaufnahmen von der Big D Jamboree, sowie Songs für das Cowtown Hoedown-Label aus der Vor-Starday-Zeit und veröffentlichte sowie unveröffentlichte Titel, die er für die Labels United Artists und Stop einspielte. Ebenso im Angebot sind hier Demos –nur Gitarre und Gesang- aus den Starday-Tagen. Diese Nummern waren nie zur Veröffentlichung vorgesehen, und sie gestatten einen unverfälschten Blick auf die Entstehung und Entwicklung einzelner Songs und auf Frankie Miller s charakteristischen Gesangsstil. Frankie Miller –der begeistert an Hank Davis ´ Produktion dieser Wiederveröffentlichung mitwirkte- war überwältigt, einige der Songs zu hören, die er selbst eigentlich schon vergessen hatte.... Kein anderes Label hat die texanische Honky-Tonk-Szene bislang so nachhaltig dokumentiert wie Bear Family: von Top-Stars wie Bob Wills und Ernest Tubb bis zu Geheimtips, Klassikern und Sammlerfavoriten – wie eben jener Frankie Miller !

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot