Angebote zu "Nature" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Various - Rhythm Riot
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace) 25 Titel Es ist unwahrscheinlich, dass jemand mit dem geringsten Interesse an Vintage R&B und Rock´n´Roll noch nie etwas von Rhythm Riot gehört hat. Es gibt vielleicht noch einige andere bemerkenswerte R´n´Render in Großbritannien und Europa - und zunehmend auch im Rest der Welt - aber es gibt sicher nicht viele, die so hoch auf der Liste der Pflichtbesucher stehen wie RR´s jährliche Novembershindig. Zu Recht, denn der Riot ist wohl die erste Feier der hochwertigen Musik der 1950er Jahre, die heute überall auf der Welt zu finden ist. Organisiert von Rockin´ Robin Weathersbee und seinem Team an der Maddy´s Jiving School, setzt der Riot mit einer Mischung aus Sammelleidenschaft und Professionalität den Standard, nach dem alle anderen ähnlichen Veranstaltungen zu jeder Zeit streben sollten, auch wenn das manchmal schwierig sein mag.´´ Nun, Ace muss zugeben, dass er ein kleines Maß an Vorurteilen gegenüber RR hat. Wir müssen, wirklich - unser Name steht schließlich auf der Bühne als Sponsor der Veranstaltung. Aber Ace wäre in keiner Weise involviert, wenn er nicht denken würde, dass RR etwas ist, das es wert ist, unterstützt zu werden. Einer der Schlüsselfaktoren für den anhaltenden Erfolg von RR ist die außergewöhnliche Länge, zu der Robin und seine Kollegen gehen, um die Live-Unterhaltung zu den rockigen Platten zu bieten, die über ein Wochenende gesponnen werden. Viele wichtige Namen in R&B und r´n´r haben ihre UK-Debüts im Riot gegeben (und werden dies auch 2002 tun, wobei Tommy´Weepin´ And Cryin´ Brown und Jimmy Cavello zu den diesjährigen RR-Debütanten gehören). Das liegt vor allem an dem unermüdlichen Enthusiasmus und der sehr überzeugenden Art des sympathischen Herrn W., der seine Helden natürlich genauso gerne auf der Bühne sehen möchte wie die Riot-ing-Massen! Wie jeder, der eines der drei JIVING JAMBOREE Sets von Ace gekauft hat, weiß, wenn Robin nicht gerade damit beschäftigt ist, Rhythm Riot oder eine der anderen damit verbundenen Maddy´s Funktionen zu organisieren - die regelmäßig stattfindenden JJ Events selbst sind eines von vielen anderen Maddy´s Unternehmen -, stellt er auch eine ziemlich raffinierte Compilation zusammen oder mehrere, wenn es die Zeit erlaubt. Und zeitgleich mit Rhythm Riot 2002´´ hat Robin´s eine knackige CD herausgebracht, die denjenigen Tribut zollt, die in den letzten Jahren die Besucher der Riots mit ihren Live-Shows in ihren Bann gezogen haben - viele von ihnen sind leider nicht mehr bei uns. (Tatsächlich sind einige im Laufe der Zusammenstellung dieses Pakets verstorben, darunter zwei, die ursprünglich sowohl bei der diesjährigen Veranstaltung als auch auf dieser CD erscheinen sollten, Arthur Lee Maye und Boyd Bennett). Ace´s RR CD enthält mindestens einen Hot Rockin´ Track (plus ein paar Bonusse!) von jedem namhaften amerikanischen Act, der bis Ende November dieses Jahres dort aufgetreten sein wird - insgesamt eine erstaunliche 21. Diese reichen von Jimmy McCracklin bis zu den Crickets, und Hardrock Gunter bis zum verstorbenen Rosco Gordon, so dass man weiß, dass die Musik auch im unwahrscheinlichen Fall, dass man das meiste davon nicht schon kennt, großartig sein wird (und es gibt eine äußere Chance, dass man es nicht ganz sein wird, da einige der Tracks noch nie legal auf einer britischen CD waren! Man muss nicht im November in Camber Sands sein, um das Angebot zu genießen (und wenn man das hier liest, wird es sowieso schon vorbei sein, also muss man nur noch 11 Monate auf das nächste warten! Aber ob Sie nun persönlich dabei sein können oder nicht, Sie können jederzeit Ihren eigenen Rhythm Riot im eigenen Haus haben, wenn Sie diese CD in die Maschine schieben. Es ist Rhythmisch. Es ist Riotous. Und um aus dem Liederbuch von nur einem der vorgestellten Künstler zu zitieren, den Treniers - ´´It Rocks, It Rolls, It Swings´´.... Von Tony Rounce

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 14.06.2018
Zum Angebot
Glen Glenn - The Glen Glenn Story (LP)
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 13 Tracks 1956-60, gemastert von Bob Jones im Music Centre, Wembley. - Glen Glenn (richtiger Name Glenn Troutman) wurde im Oktober 1934 in Joplin, Missouri, nahe genug an den Ozark Mountains geboren, um für einen Jungen natürlich zu sein und davon zu träumen, Country-Sänger zu werden. Der Umzug mit seiner Familie nach San Dimas, Kalifornien, führte zu einer High School Freundschaft mit dem begabten jungen Gitarristen Gary Lambert. Es dauerte nicht lange, bis die Jungs einen Talentplatz auf der Squeakin´ Deacon Show im Riverside Rancho, Los Angeles, gewonnen hatten. Anfang 1954 trat das junge Duo regelmäßig als Glen und Gary The Missouri Mountain Boys an so beliebten Orten wie Cliffie Stone´s Hometown Jamboree und dem County Barn Dance im Baldwin Park auf. In den folgenden drei Jahren tourten sie mit den Maddox Brothers und Porter Wagoner auf häufigen Fernsehshows und auf weiteren Tourneen, unter anderem bei The Ozark Jubilee. Doch für Glen blieb die lebenswichtige Pause schwer zu fassen, er war trotz mehrerer Sessions, die vom typischen Mittfünfziger Country bis zum reinen Rockabilly reichten, immer noch ohne Plattenvertrag, einige dieser bisher unveröffentlichten Titel wurden von den Maddox Brothers unterstützt, die Rockabilly vom Feinsten zeigten. Glen´s Swing of Fortune kam im Januar´58, als er seine eigene Komposition `Everybody´s Movin´ in den mittlerweile legendären Goldstar Studios in Hollywood aufnahm, unterstützt von seiner eigenen Band, zu der damals auch Connie ´ Guybo´ Smith (auch Eddie Cochran´s Bassman) gehörte. Glen´s unverwechselbarer Stil beeindruckte Herb Newman und Lew Bedell von ERA Records. Mit kaum trockener Tinte auf seinem Vertrag wurde ´Everybody´s Movin´ (ERA 1061) veröffentlicht. In diesem Sommer folgte die von Wally Lewis geschriebene Teenie-Ballade´Laurie Ann´ c/w´One Cup Of Coffee´ (ERA 1074), die zu Glen´s größtem Chart-Erfolg wurde und hohe Platzierungen in Billboard und Cashbox erzielte. Ende Januar´58 hatte Uncle Sam jedoch mit einer zweijährigen Dienstzeit der Special Service Army interveniert, während der er Truppen in Hawaii, Korea und Japan unterhielt. Unterdessen erschien im folgenden Jahr ´Would Ya´/` Blue Jeans And A Boys Shirt´ (ERA 1086), beides großartige Rockabilly-Nummern. Leider waren dies nicht nur seine letzten in dieser Form, sondern auch auf dem ERA-Label, Lew Bedell verließ die ERA-Partnerschaft, um sein neues DORE-Outfit zu gründen, Glen Glenn war einer der Künstler, die dem neuen Set-up zugeordnet waren. Seine Initiation war ein Pop-Rocker, `Goofin´ Around´/`Susie Green From Abilene´ (DORE 523), das Ergebnis einer Session mit den Studiomusikern Ernie Freeman und Plas Johnson, die Formel war erfolglos. Aus der Armee entlassen, nahm Glen die Fäden seiner Karriere auf, mit regelmäßigen Shows und weiteren TV-Spots. Seine nächste Aufnahme ´I´ll Never Stop Loving You´/`I Didn´t Have The Sense To Go´ (DORE 717), die 1964 unter dem Namen Glenn Trout erschien, war seine letzte, er war von der anstrengenden Tournee zunehmend enttäuscht. Als er die Musikszene verließ, entschied er sich für Sicherheit und Zufriedenheit im Familienleben in Südkalifornien. Dieses Album mit einigen bisher unveröffentlichten Tracks beweist sicherlich das Können von Glen Glenn, einem Künstler, dessen Potential nie voll ausgeschöpft wurde. (Barry K. John, Mai 1982)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 11.04.2018
Zum Angebot
Bobby Williamson - Sh-Boom - Life Could Be A Dream
15,95 €
Angebot
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 32-seitigem Booklet, 22 Einzeltitel. Spieldauer ca. 52 Minuten. klassischer East-Texas-Sound mit dem Country Cover des 1954er Super-Pop-Hits Sh-Boom alle offiziell veröffentlichten Aufnahmen von Bobby Williamson . seine Dallas- und Nashville-Einspielungen Bobby Williamsons Karriere ist vergleichbar mit der vieler andere regionaler Größen aus dem goldenen Zeitalter der Country Music. Als Sänger mit erheblichem Erfolg im Umkreis von ein paar hundert Meilen um seinen Heimatort, blieb ihm ein nationaler Durchbruch versagt. Er war ein Star in zwei der größten Country-Music-Shows des Südwestens (´Big D Jamboree´ und ´Saturday Night Shindig´) und wird vor allem mit zwei Hits in Verbindung gebracht, Bummin´ Around und besonders mit Sh-Boom , dem Rock ´n´ Roll-Knaller von 1954. Doch er hatte noch mehr zu bieten. Zwischen 1952 und 1954 bewies er mit einer konstanten Reihe von Singles, daß er – mit guter Stimme und der Art, wie er die Songs interpretierte – eigentlich Größeres verdient gehabt hätte. Auch Aussehen und Persönlichkeit stimmten. Er hinterließ nach vergleichsweise nur kurzer Zeit in Aufnahmestudios ein starkes musikalisches Erbe – und die vorliegende Songsammlung läßt einen der besten Künstler aus dem Texas der 50er Jahre deutlich erkennen. Bear Family hat alle 22 Bobby-Williamson-Aufnahmen zusammengefaßt (darunter zwei unveröffentlichte), die hoffentlich dazu beitragen werden, daß man sich wieder intensiver an diesen Künstler erinnert. Zu Bummin´ Around und Sh-Boom kommen einige schöne Balladen wie etwa There´s No Escape und I Remember sowie sofort ansteckende, schnellere Novelty-Songs wie die selbstkomponierten Just Skip It und A Little Bit Of This bis hin zum völlig unverwechselbaren, eigenständigen Love March . Mit von der Partie sind einige der qualifiziertesten Country-Musiker jener Zeit – zum Beispiel Bobby Williamsons Dallas-Kumpels Leon Rhodes , Jimmy Kelley und Paul Buskirk und natürlich die erprobten Nashville-Session-Cracks Chet Atkins , Jerry Byrd und Homer & Jethro .

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot