Angebote zu "Mountain" (4 Treffer)

Foggy Mountain Jamboree
7,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Foggy Mountain Jamboree: Lester & Scruggs Flatt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2018
Zum Angebot
Flatt & Scruggs - Foggy Mountain Jamboree (CD)
8,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2008/SONY) 15 tracks, 1951-57

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot
Glen Glenn - The Glen Glenn Story - Everybody´s...
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 50´s ERA label material backed with his comeback LP cut in 1984. - This fine twofer is very much tied in with Ace’s history, especially with our original Chiswick label. The first album on Chiswick in 1977 was ´Hollywood Rock’n’Rol´” which contained some tracks by Glen Glenn that attracted appreciative reaction from European fans. Ace founder Ted Carroll met Glen near Los Angeles soon after and was able to assemble a new album that included alternate takes of his best-known songs plus some radio and TV performances. This was issued as ´The Glen Glenn Story´ in 1982, once again to much acclaim around the UK and Europe, which spurred Glen to return to the studio to make a new album, ´Everybody’s Movin’ Again´, released on Ace in 1984. Glen Glenn, real name Glen Troutman, was born in Missouri in 1934. Being raised near the Ozark Mountains meant that any musical career would have at least a country slant, but a move toSan Dimas, California brought fresh influences into the mix. He befriended guitar player Gary Lambert, and by 1954 they were working as a duo named Glen & Gary, The Missouri Mountain Boys, playing local dances and jamborees. They learnt a good deal of road craft as part of the Maddox Brothers’ touring show. Glen’s break as a rockabilly soloist came in early 1958 when he recorded ‘Everybody’s Movin’’ at Gold Star studio in LA, backed by Eddie Cochran’s bassist Connie ´´Guybo” Smith. Released on the Era label, the record became a strong seller. The follow-up, ‘Laurie Ann’ / ‘One Cup Of Coffee’, sold even better, but Glen’s career was interrupted by a two-year spell in the Army, although 1959 saw the release of another splendid rockabilly double-sider, ‘Would Ja’ / ‘Blue Jeans And A Boy’s Shirt’. All these releases featured distinctive rocking guitar work that rivals anything from the period. The material on the first album here includes strong versions of ‘Baby Let’s Play House’, ‘Be-Bop-A-Lula’, ‘Shake Rattle And Roll’, ‘Treat Me Nice’ and ‘I Got A Woman’. The 1984 album contains excellent covers of songs by Roy Orbison, Wayne Raney, Larry Williams, Johnny Cash and Hank Williams alongside Glen’s new version of the title track. The fine old-style rockabilly feel was achieved by Glen calling in Gary Lambert and Connie Smith, both of whom had played on his original Era recordings. Unsurprisingly, the results captured all the spirit of the 50s with drummer Ernie Lopez providing a fine framework for the many hot guitar licks, making the album one of the best and most convincing rockabilly remakes you could hope to find.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot
Glen Glenn - The Glen Glenn Story (LP)
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 13 Tracks 1956-60, gemastert von Bob Jones im Music Centre, Wembley. - Glen Glenn (richtiger Name Glenn Troutman) wurde im Oktober 1934 in Joplin, Missouri, nahe genug an den Ozark Mountains geboren, um für einen Jungen natürlich zu sein und davon zu träumen, Country-Sänger zu werden. Der Umzug mit seiner Familie nach San Dimas, Kalifornien, führte zu einer High School Freundschaft mit dem begabten jungen Gitarristen Gary Lambert. Es dauerte nicht lange, bis die Jungs einen Talentplatz auf der Squeakin´ Deacon Show im Riverside Rancho, Los Angeles, gewonnen hatten. Anfang 1954 trat das junge Duo regelmäßig als Glen und Gary The Missouri Mountain Boys an so beliebten Orten wie Cliffie Stone´s Hometown Jamboree und dem County Barn Dance im Baldwin Park auf. In den folgenden drei Jahren tourten sie mit den Maddox Brothers und Porter Wagoner auf häufigen Fernsehshows und auf weiteren Tourneen, unter anderem bei The Ozark Jubilee. Doch für Glen blieb die lebenswichtige Pause schwer zu fassen, er war trotz mehrerer Sessions, die vom typischen Mittfünfziger Country bis zum reinen Rockabilly reichten, immer noch ohne Plattenvertrag, einige dieser bisher unveröffentlichten Titel wurden von den Maddox Brothers unterstützt, die Rockabilly vom Feinsten zeigten. Glen´s Swing of Fortune kam im Januar´58, als er seine eigene Komposition `Everybody´s Movin´ in den mittlerweile legendären Goldstar Studios in Hollywood aufnahm, unterstützt von seiner eigenen Band, zu der damals auch Connie ´ Guybo´ Smith (auch Eddie Cochran´s Bassman) gehörte. Glen´s unverwechselbarer Stil beeindruckte Herb Newman und Lew Bedell von ERA Records. Mit kaum trockener Tinte auf seinem Vertrag wurde ´Everybody´s Movin´ (ERA 1061) veröffentlicht. In diesem Sommer folgte die von Wally Lewis geschriebene Teenie-Ballade´Laurie Ann´ c/w´One Cup Of Coffee´ (ERA 1074), die zu Glen´s größtem Chart-Erfolg wurde und hohe Platzierungen in Billboard und Cashbox erzielte. Ende Januar´58 hatte Uncle Sam jedoch mit einer zweijährigen Dienstzeit der Special Service Army interveniert, während der er Truppen in Hawaii, Korea und Japan unterhielt. Unterdessen erschien im folgenden Jahr ´Would Ya´/` Blue Jeans And A Boys Shirt´ (ERA 1086), beides großartige Rockabilly-Nummern. Leider waren dies nicht nur seine letzten in dieser Form, sondern auch auf dem ERA-Label, Lew Bedell verließ die ERA-Partnerschaft, um sein neues DORE-Outfit zu gründen, Glen Glenn war einer der Künstler, die dem neuen Set-up zugeordnet waren. Seine Initiation war ein Pop-Rocker, `Goofin´ Around´/`Susie Green From Abilene´ (DORE 523), das Ergebnis einer Session mit den Studiomusikern Ernie Freeman und Plas Johnson, die Formel war erfolglos. Aus der Armee entlassen, nahm Glen die Fäden seiner Karriere auf, mit regelmäßigen Shows und weiteren TV-Spots. Seine nächste Aufnahme ´I´ll Never Stop Loving You´/`I Didn´t Have The Sense To Go´ (DORE 717), die 1964 unter dem Namen Glenn Trout erschien, war seine letzte, er war von der anstrengenden Tournee zunehmend enttäuscht. Als er die Musikszene verließ, entschied er sich für Sicherheit und Zufriedenheit im Familienleben in Südkalifornien. Dieses Album mit einigen bisher unveröffentlichten Tracks beweist sicherlich das Können von Glen Glenn, einem Künstler, dessen Potential nie voll ausgeschöpft wurde. (Barry K. John, Mai 1982)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 11.04.2018
Zum Angebot