Angebote zu "Jubilee" (7 Treffer)

THE JUBILEE JAMBOREE als Buch von Jr. Leo V. Ka...
34,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,49 € / in stock)

THE JUBILEE JAMBOREE:A Personal Boy Scouting Memoir Jr. Leo V. Kanawada

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
THE JUBILEE JAMBOREE als Taschenbuch von Jr. Le...
20,49 € *
ggf. zzgl. Versand

THE JUBILEE JAMBOREE:A Personal Boy Scouting Memoir Jr. Leo V. Kanawada

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
Trengillion´s Jubilee Jamboree als Taschenbuch ...
10,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Trengillion´s Jubilee Jamboree: Daphne Neville

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
The Jubilee Jamboree als eBook Download von Leo...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(3,99 € / in stock)

The Jubilee Jamboree:A Personal Boy Scouting Memoir Leo V. Kanawada Jr.

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Various - Memphis Rockabilly, Hillbilly & Honky...
15,95 €
Angebot
13,56 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2016/Stomper Time) 40 tracks (79:30) 20 page booklet! A generous 40 tracks taken from Gene Williams´ West Memphis-based Cotton Town Jubilee Record Company. The label, one of the last in Memphis to have a proper reissue, released a great selection of R´n´R, Rockabilly and Hillbilly from 1962 until its closure in 1971. 20-page booklet contains rare photos and full discography! In the grand scheme of musical matters, the name of Gene Williams may well not mean much to many people,but it is fair to say that this man of Dyess,Arkansas and one time neighbour of Johnny Cash, surely has a story to tell. Determined to make it somewhere in Show Business, Gene literally talked his way into having a Radio Show at KWAM in Memphis in 1957. His DJ work lit up the airwaves,the show was extended and he also became the Station´s sales manager. Ever ambitious, by January 1962, Gene was running the ´Cotton Town Jubilee´, a live radio show broadcast over KWAM every Saturday night, which lead to him opening the Cotton Town Jubilee Record Company later in that year,kicking off with the excellent Sonny Williams,his first signing. The CTJ radio show featured a variety of singers and musicians, who became regulars on the show and would record a large number of singles for the label. There were however exceptions,one being Jay Chevalier from Louisiana, who gained considerable fame for his political songs and a song about Billy Cannon a well known footballer. Jay was with CTJ for 2 years producing singles and an L.P. and is still working to this day. Another star of Memphis radio and records was Slim Rhodes, who began broadcasting his family band in the 1930´s. Slim´s main claim to fame today is the fact that he recorded a number of strong sides for Sam Phillips at Sun, which are much sought after in today´s world of Sun Records collectors. In 1963,Slim recorded a ´Live´ in the studio LP for CTJ and 3 of the Hottest tracks are included here. Whilst the radio show flourished, Gene began his long running ´Country junction TV Show´, which offered the same cast as the radio show,but with a few more guest stars of the era such as Merle Haggard and Ray Price. In 1968,the Big Screen beckoned and Gene and several members of his show were featured in ´The Sound of Country Music´ with Marty Robbins, Faron Young, Webb Pierce and Ray Price. In 1969 Gene financed his own movie ´Country Music Jamboree´, which exclusively featured the singers and musicians of the Jubilee.A soundtrack LP was issued, but Gene had already decided to shut down Cotton Town Jubilee records having had no hits and only local sales. On this CD are 40 of the finest recordings made for the label. There is a taste of Rock´n´Roll,Rockabilly,Hillbilly,Honky Tonk and a spectacular 1.20´´ of Bluegrass. I believe that only 3 of these titles have been released in the UK before,so this CD represents a ´breath of fresh air´for the music market place, albeit a long way from Arkansas. DAVE TRAVIS - Stomper Time Records

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 18.05.2018
Zum Angebot
Glen Glenn - The Glen Glenn Story (LP)
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 13 Tracks 1956-60, gemastert von Bob Jones im Music Centre, Wembley. - Glen Glenn (richtiger Name Glenn Troutman) wurde im Oktober 1934 in Joplin, Missouri, nahe genug an den Ozark Mountains geboren, um für einen Jungen natürlich zu sein und davon zu träumen, Country-Sänger zu werden. Der Umzug mit seiner Familie nach San Dimas, Kalifornien, führte zu einer High School Freundschaft mit dem begabten jungen Gitarristen Gary Lambert. Es dauerte nicht lange, bis die Jungs einen Talentplatz auf der Squeakin´ Deacon Show im Riverside Rancho, Los Angeles, gewonnen hatten. Anfang 1954 trat das junge Duo regelmäßig als Glen und Gary The Missouri Mountain Boys an so beliebten Orten wie Cliffie Stone´s Hometown Jamboree und dem County Barn Dance im Baldwin Park auf. In den folgenden drei Jahren tourten sie mit den Maddox Brothers und Porter Wagoner auf häufigen Fernsehshows und auf weiteren Tourneen, unter anderem bei The Ozark Jubilee. Doch für Glen blieb die lebenswichtige Pause schwer zu fassen, er war trotz mehrerer Sessions, die vom typischen Mittfünfziger Country bis zum reinen Rockabilly reichten, immer noch ohne Plattenvertrag, einige dieser bisher unveröffentlichten Titel wurden von den Maddox Brothers unterstützt, die Rockabilly vom Feinsten zeigten. Glen´s Swing of Fortune kam im Januar´58, als er seine eigene Komposition `Everybody´s Movin´ in den mittlerweile legendären Goldstar Studios in Hollywood aufnahm, unterstützt von seiner eigenen Band, zu der damals auch Connie ´ Guybo´ Smith (auch Eddie Cochran´s Bassman) gehörte. Glen´s unverwechselbarer Stil beeindruckte Herb Newman und Lew Bedell von ERA Records. Mit kaum trockener Tinte auf seinem Vertrag wurde ´Everybody´s Movin´ (ERA 1061) veröffentlicht. In diesem Sommer folgte die von Wally Lewis geschriebene Teenie-Ballade´Laurie Ann´ c/w´One Cup Of Coffee´ (ERA 1074), die zu Glen´s größtem Chart-Erfolg wurde und hohe Platzierungen in Billboard und Cashbox erzielte. Ende Januar´58 hatte Uncle Sam jedoch mit einer zweijährigen Dienstzeit der Special Service Army interveniert, während der er Truppen in Hawaii, Korea und Japan unterhielt. Unterdessen erschien im folgenden Jahr ´Would Ya´/` Blue Jeans And A Boys Shirt´ (ERA 1086), beides großartige Rockabilly-Nummern. Leider waren dies nicht nur seine letzten in dieser Form, sondern auch auf dem ERA-Label, Lew Bedell verließ die ERA-Partnerschaft, um sein neues DORE-Outfit zu gründen, Glen Glenn war einer der Künstler, die dem neuen Set-up zugeordnet waren. Seine Initiation war ein Pop-Rocker, `Goofin´ Around´/`Susie Green From Abilene´ (DORE 523), das Ergebnis einer Session mit den Studiomusikern Ernie Freeman und Plas Johnson, die Formel war erfolglos. Aus der Armee entlassen, nahm Glen die Fäden seiner Karriere auf, mit regelmäßigen Shows und weiteren TV-Spots. Seine nächste Aufnahme ´I´ll Never Stop Loving You´/`I Didn´t Have The Sense To Go´ (DORE 717), die 1964 unter dem Namen Glenn Trout erschien, war seine letzte, er war von der anstrengenden Tournee zunehmend enttäuscht. Als er die Musikszene verließ, entschied er sich für Sicherheit und Zufriedenheit im Familienleben in Südkalifornien. Dieses Album mit einigen bisher unveröffentlichten Tracks beweist sicherlich das Können von Glen Glenn, einem Künstler, dessen Potential nie voll ausgeschöpft wurde. (Barry K. John, Mai 1982)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 11.04.2018
Zum Angebot
Billy Walker - Cross The Brazos At Waco (6-CD)
109,95 €
Angebot
105,95 € *
ggf. zzgl. Versand

6-CD Box (LP-Format) mit 32-seitigem Buch, 157 Einzeltitel. Spieldauer: 403 Minuten. Die Karriere Billy Walker s wird nur von Bear Family derart eindrucksvoll abgebildet: ´Cross The Brazos At Waco´ enthält seine ersten Aufnahmen für Capitol und all seine Columbia-Aufnahmen einschließlich der Originalversion von Funny How Time Slips Away und Hits wie Charlie´s Shoes, Willie The Weeper, Cross The Brazos At Waco und Thank You For Calling . Billy Walker wurde am 14. Januar 1929 in Ralls, Texas, geboren. Beeindruckt von Gene Autry beschloss er, Musik zu machen. Seine Schulzeit endete 1947. Er nahm verschiedene Jobs an bevor 1948 an der Seite von Columbia-Musiker Jimmy Lawson seine Karriere begann. Er schloss sich dem Big D Jamboree in Dallas an (wo er als der Traveling Texan angekündigt wurde und eine Maske des Lone Ranger trug) und arbeitete für Hank Thompson in Waco. Durch Thompson erhielt er seinen ersten Plattenvertrag mit Capitol im Jahre 1949. Nur achtzehn Monate später wechselte er zu Columbia. 1954 konnte er erstmals einen Song in den Charts platzieren, Thank You For Calling . 1952 trat Billy Walker der Louisiana Hayride bei, zog 1954 zum Ozark Jubilee und flirtete kurzzeitig mit Rock ´n´ Roll, bevor er nach Texas zurückkehrte, um in Bierkneipen zu arbeiten. 1959 zog es ihn nach Nashville zur Grand Ole Opry, deren Mitglied er bis zu seinem Tode blieb. Nun kamen seine Platten regelmäßiger in die Charts. Seine Originalfassung von Funny How Time Slips Away kam bis auf Position 23 in den Country-Charts. Der Nachfolger, Charlie´s Shoes, schoss 1962 bis an die Spitze! Bis in Achtzigerjahre hinein gelangen ihm Platzierungen in den Charts. Seine letzte Platten erschienen auf seinem eigenen Tall Texan Label. Als charmanter Erzähler mit einem schier endlosen Reservoir an Geschichten wurde Billy zum allseits geliebten Typen in Nashville. Auf dem Rückweg von einem Auftritt in Gulf Shores, Alabama, kam sein Van von der Straße ab und überschlug sich. Neben ihm starben bei diesem Unfall seine Frau Bettie und Daniel Patton, ein Freund. Seine Rock ´n´ Roll-Aufnahmen finden sie in unserer ´That´ll Flat Git It´-Serie. Diese umfangreiche CD-Box enthält seine kompletten Aufnahmen von 1949 - 1965

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot